CLAUS RIemann

biographie

Ich wurde am 17.3.1951 in München geboren. Nach dem Psychologiestudium folgten Ausbildungen in Eheberatung und Familientherapie sowie Arbeit an verschiedenen Beratungsstellen, unter anderem bei pro familia und im damals ersten Münchener Frauenhaus. Mein Vater Fritz Riemann war einer der ersten, die sich mit der Verbindung von Astrologie und Psychotherapie beschäftigten – bekannt dürfte er vielen durch sein Buch „Grundformen der Angst“ sein. So war Astrologie schon im Elternhaus präsent – davon beruflich existieren zu können, war damals allerdings undenkbar, vor allem wenn man als Psychologe oder Therapeut ernst genommen werden wollte. Nun war mir die Welt der „Psychologen“, wie ich sie an der Universität kennenlernte, schon immer suspekt – mit Menschen, die viel wissen, aber wenig verstehen, konnte ich nie viel anfangen. So zog ich es vor, neben der eher spärlichen Beratungsarbeit als Musiker in verschiedenen Bands mein Geld zu verdienen, Pläne für die Zukunft hatte ich keine.

 

1976 gab es einen Betriebsausflug mit dem Team meiner damaligen Beratungsstelle, und in einem schönen Biergarten kam das Gespräch auf Astrologie. Ich erzählte ein wenig, und das Interesse war groß. So entstanden – quasi aus dem Nichts – die ersten zwei Astrologiekurse. Ich lebte damals im Erdinger Moos in einem kleinen Häuschen mit Laura, meiner späteren Frau, mit Zigeunerpferd und großem Hund. In relativ kurzer Zeit geschah das Unvorhergesehene: Die Nachfrage explodierte geradezu, und  bald waren um die 10 Ausbildungsgruppen entstanden – zumeist mit Teilnehmern, die in heilenden Berufen tätig waren. Das erste mal in meinem Leben hatte ich das Gefühl, eine Berufung zu haben, eine Arbeit zu tun, die ich liebte.

 

1981 wurde unsere Tochter Lisa geboren und im selben Jahr zogen wir nach Niederbayern auf einen sehr alten Bauernhof – dort leben wir noch heute.

Seit den Anfängen meiner Arbeit hat es viele wegweisende und inspirierende Begegnungen gegeben, so z.B. mit dem Körpertherapeuten Frank Moosmüller – wir leiteten jahrelang miteinander Selbsterfahrungsgruppen – sowie mit Helmut Remmler, dem weisen Arzt und Psychotherapeuten, von dem ich viel lernen durfte über Jung`sche Psychologie sowie Märchensymbolik.

 

Seit langer Zeit hat sich die therapeutische Arbeit mit Märchen zu meinem zweiten berufliches Standbein entwickelt – in diesen zeitlos wahren Geschichten findet sich Seelenweisheit ebenso wie in der Astrologie. In der Toskana – meiner zweiten Heimat – und auch auf unserem Hof in Niederbayern fanden jahrelang Seminare statt, in denen Märchen, Malen und Traumreisen von zentraler Bedeutung waren.

 

Im Laufe der Jahre habe ich auch Freude am Schreiben gefunden - alle vier bisher entstandenen Bücher erzählen über Astrologie, Psychotherapie und Märchen. Heute habe ich mich von der Arbeit mit Gruppen und Auftritten in der Öffentlichkeit weitgehend zurückgezogen – Narrenfreiheit war schon immer ein Teil meiner Vision – bespreche aber nach wie vor mit Freude Geburtshoroskope auf CD.

Arbeit mit dem persönlichen Horoskop

Die Besprechung deines Geburtshoroskops kann dir dein „Lebensthema“ aus astrologischer Sicht verständlich machen.

Es geht mir dabei nicht darum, jemanden zu beurteilen oder in Schubladen zu stecken, sondern darum, Potenziale, Entwicklungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Es gibt kein gutes oder schlechtes Horoskop, keine gute oder schlechte Konstellation, nur unterschiedliche Herausforderungen, an denen ich wachsen oder auch scheitern kann. Diese Herausforderungen zu benennen, bewusst zu machen, wird durch das Geburtshoroskop möglich. Was ist mit Vater und Mutter zu erledigen? Welches Männerbild (Animus) wohnt in dir als Frau, welches Frauenbild (Anima) in dir als Mann?  Es wird möglich, dich in deiner Vielfalt und Widersprüchlichkeit zu erkennen und zu akzeptieren, eine liebevoll-versöhnliche Beziehung zu dir selbst, zu deiner einmaligen Persönlichkeit zu entwickeln: Jeder Fluss fließt zum Meer, auf seinem Weg!

Das Geburtshoroskop ist unveränderlich, ergibt sich aus der Planetenkonstellation im Moment  deiner Geburt. Seitdem sind die Planeten in ihrem jeweiligen Tempo weitergewandert um die Sonne bzw. durch den Tierkreis. Das hat zur Folge, dass wir alle immer wieder Übergänge laufender Planeten über Konstellationen im  Geburtshoroskop erleben. Diese „Transite“ können helfen, die „Zeitqualität“ zu beleuchten: Welche aktuellen Herausforderungen gibt es? Was kann ich tun, um mit den anstehenden Lektionen einen bewussten, schöpferischen Umgang zu finden? Auch hier gilt: Es gibt keine „guten“ oder „schlechten“ Transite, keine guten oder schlechten Zeiten – es gibt nur unterschiedliche Herausforderungen, mit denen wir uns beizeiten auseinanderzusetzen haben. „Du kannst sehend dein Schicksal erfüllen oder blind dein Schicksal erleiden“ sagen die alten Griechen. Die Arbeit mit den Transiten kann helfen, den Weg der Bewusstheit zu gehen.

Solltest du an der Besprechung deines Geburtshoroskops oder deiner aktuellen Transite interessiert sein – ich bin telefonisch zu erreichen unter (0) 86 78 - 82 43.

Claus Riemann

Tel. (0) 86 78 - 82 43

Impressum

Solltest du an der Besprechung deines Geburtshoroskops

oder deiner aktuellen Transite interessiert sein –

ich bin telefonisch zu erreichen unter (0) 86 78 - 82 43.

Solltest du an der Besprechung deines Geburtshoroskops oder deiner aktuellen Transite interessiert sein –

ich bin telefonisch zu erreichen unter

(0) 86 78 - 82 43.